Tuina – Chinesische Manuelle Therapie

Tuina – Chinesische Manuelle Therapie

Die Tuinabehandlung wirkt durch die Beeinflussung von Reizpunkten, Muskeln und Bindegewebe, also vor Allem durch die Auslösung von Reflexen. Sie zählt neben Akupunktur, Moxibustion und Stromapplikation zur „äußeren Therapie“. Viele Befunde deuten darauf hin, dass sich das ganze System der Leitbahntheorie möglicherweise aus Tastbefunden bei dieser Massageform entwickelt hat.

Die Tuinatechniken haben im Kontext der chinesischen Medizintheorie bestimmte physiologische Wirkungen

Bei der Tuina werden mit den Händen sehr spezifische Techniken angewendet, die den eingedrungenen Agenzien entgegenwirken und die lokalen körperlichen Gegebenheiten (Empfindlichkeit der Region, Konstitution des Patienten, Leitbahnverhältnisse) berücksichtigen. Bei der Tuina ist das Prinzip der Dreiphasigkeit von besonderer Bedeutung.

Kursbuchungen können Sie am unteren Ende der Seite ganz bequem online durchführen.

Unser Curriculum für die Tuina Therapeutenausbildung

Zielgruppe

  • Ärztin/ Arzt
  • Physiotherapeut/in
  • Krankengymnast/in
  • Ergotherapeut/in
  • Psychotherapeut/in
  • Pädagogen
  • Pfleger/in
  • Lehrer/in, z.B.: Sportlehre

Unter Folgendem Link können Sie eine detailliertere Übersicht mit den Jeweiligen Preisen herunterladen:

Holen Sie sich unser Tuina-Bundle und sparen Sie 15% der Kursgebühren!

Im Folgenden können Sie sich unsere Bundle-Angebote buchen. Diese beinhalten die unter „Mehr Infos“ angegebenen Kurse. Nach der Buchung setzen wir uns mit Ihnen in Kontakt, um die enthaltenen Kurse zu buchen und den für Sie richtigen Lernplan zu entwickeln.

Den Buchungsbetrag können Sie auch in Raten bezahlen, kontaktieren Sie uns dafür einfach direkt:

E-Mail: info@dgtcm.de Telefon: +49 6221 4308877

>

Weitere Angebote finden sie unten auf dieser Seite

Detaillierte Informationen zum Kursangebot

Modul
Thema
1Theoretische und Praktische Grundlagen der Tuina-Therapie
2Obere Extremität – Leitbahn Beziehung – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund – Quick-Fix – Therapie der oberen Extremität
3Untere Extremität – Leitbahn Beziehung – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund – Quick-Fix – Therapie der unteren Extremität
4Rücken – Leitbahn Beziehung – Shu-Punkte – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund – Therapie des Rückens Behandlungskonzepte für die wichtigsten Beschwerden
5Arthrose & Rheumatologie – Leitbahn Beziehung – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund Behandlungskonzepte für die wichtigsten Beschwerden
6Kinderheilkunde: Pädiatrische Tuina Behandlungskonzepte für die wichtigsten Beschwerden
7Neurologie – Leitbahn Beziehung – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund Behandlungskonzepte für die wichtigsten Beschwerden
8Gynäkologie, Herz- Kreislauf – Leitbahn Beziehung – Behandlungstechnik nach Palpationsbefund Behandlungskonzepte für die wichtigsten Beschwerden

Es macht nur Sinn, alle 8 Blocks zu absolvieren, die aufeinander aufbauen, sie werden organisatorisch einzeln in unserem Veranstaltungsbutler gebucht. Die Übersicht über alle Blocks finden Sie immer unter www.HSCM.asia/Tuina, also HIER auf dieser Seite. Als Minimalgrundlage sollten die ersten beiden Wochenenden absolviert werden, um an späteren Wochenenden folgen zu können. Wenn jemand an einem der weiteren Wochenenden verhindert sein sollte, kann er dieses im darauffolgenden Jahr nachholen. Erst, wenn alle „Scheine“, also Teilnahmen an allen Wochenenden vorliegen, kann die Prüfung durchgeführt und das Zertifikat ausgegeben werden.

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

E-Mail: info@dgtcm.de Telefon: +49 6221 4308877

Aktuelle Kursangebote: