Qigong

Qigong ist bereits seit mehreren Jahrtausenden fester Bestandteil der TCM. Es handelt sich um eine alte Kunst, die konzentrative Atem und Bewegungsübungen miteinander vereint. Übersetzt bedeutet es etwa Arbeit oder Übung zur Sammlung und Lenkung des Qi-Flusses.

Eine Übungseinheit geht meist etwa eine Stunde. Dabei werden oft Übungen angewandt und beigebracht, die das allgemeine Wohlbefinden im Körper stärken. In Heidelberg bieten wir Qigong-Kurse vor Ort, sowie über Onlinekonferenz an. Dafür zuständig ist unser Therapeut und Dozent Mario Goncalves.

Es gibt die Ausbildung zum QiGong-Lehrer IHK mit Zertifikat (in der Tabelle unten markierte Kurse), andererseits kann jeder grundsätzlich jeden Kurs einfach so aus persönlichem Interesse belegen. Dabei ist bei einer späteren Entscheidung jeder absolvierter Kurs für das Zertifikat anrechenbar.

Zertifikats-Ausbildung Qigong Lehrer (IHK)

Dieser neue Zertifikats-Lehrgang wird von der Heidelberg School of Chinese Medicine ab Oktober 2019 in enger Abstimmung mit der Industrie und Handelskammer Rhein-Neckar abgehalten.

Er befähigt zur Anleitung und Durchführung eines neuen fundierten Systems von Chinesischen Gesundheitsübungen im Einzel- und Gruppenkontext. Dabei erlernen Sie auch die Grundlage der Chinesischen Medizin und sammeln neue und wichtige Erfahrungen in der Praxis der emotionalen Identitäts- und Konstitutionslehre nach der Chinesischen Medizin.
Sie erwerben die fundierte Systematik des Chinese Bodyreading und seiner neurophysiologischen Grundlagen. Dabei haben Sie entsprechend dem Gegenstandskatalog der Präventionslehre die Wahl aus praktischen Kompetenzfeldern wie:

  • Emotionsmanagement
  • Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe
  • Chemotherapie und Tumorprävention
  • Leitungs- und Vitalmanagement
  • Hormon-Qigong für Frauen

Durch die Zusammenarbeit mit der IHK Rhein-Neckar erwerben Sie zudem die wichtigsten Kenntnisse zu betriebswirtschaftlichen Themen, sowie der Planung eigenständiger Aktivitäten und Existenzgründung. Selbst, wenn Sie wohnortnah bei einer anderen IHK den vorgeschriebenen Existenzgründungskurs absolvieren, wird dies bei der IHK Rhein-Neckar anerkannt.

Der Begriff Qigong entstammt dem System der Chinesischen Übungen zur Gesundheitspflege. Nach traditionellem Verständnis sollen damit die funktionellen Vitalkräfte Qi wahrgenommen, akkumuliert und in fühlbaren Fließbewegungen im Körper verteilt werden.

Die Übungen werden im Westen überwiegend zur Prävention von Stress und Zivilisationskrankheiten, zur Steigerung der Resilienz (Widerstandskraft gegen Stress und Ängste), zur Prävention von Burnout, Migräne, hohem Blutdruck, und zur Steigerung der emotionalen Lebensqualität eingesetzt. Dabei beruhen die Übungen auf den evidenzbasierten und wissenschaftlich begründeten Methoden des Heidelberg Modells der Chinesischen Medizin.

Aus westlicher Sicht kann man Qigong als ein Trainingsprogramm für das eigene vegetative Nervensystem verstehen, das wie eine humane Software die Körperfunktionen und zugleich die Emotionalität steuert.

Es ist deshalb überall da besonders nützlich, wo eine Stabilisierung und ein Training des vegetativen Nervensystems sinnvoll ist. Mit seiner Bandbreite von Übungen eignet sich Qigong als ein ganzheitliches Gesundheitsprogramm. Es fördert die persönliche emotionale Weiterentwicklung und die individuellen Gesundheitskompetenz.

Abschluss und Tätigkeitsbereich

Wer das Zertifikat erwerben möchte, bucht -wie an der Universität- fortlaufend alle Kurse gemäss der Modulübersicht und meldet sich dann unter Vorlage aller „Scheine“ zur Prüfung an, die ab 3 Teilnehmern stattfindet und mit der IHK zusammen terminiert wird.

Das Arbeitsfeld des zertifizierten Qigong-Lehrers IHK ist breit gefächert; es ermöglicht Ihnen ein vielseitiges Angebot in den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen. Mit Abschluss der Ausbildung besitzt der Teilnehmer eine solide Basis zur teil- oder hauptberuflichen Ausübung dieser Methoden. Qigong-Übungspraktiken sind nicht mehr wegzudenken als ergänzende und stabilisierende Maßnahme in Heil- und medizinischen Assistenzberufen, in pädagogischen und sozialen Berufsfeldern und in der beruflichen Gesundheitspflege.

Zielgruppe

Geschult werde Fachkräfte in Heil- und medizinischen Assistenzberufen, in pädagogischen und sozialen Berufsfeldern und in der beruflichen Gesundheitspflege wie beispielsweise:

  • Heilpraktiker
  • Ärztin/Arzt
  • Physiotherapeut/in, Krankengymnast/in,
  • Ergotherapeut/in,
  • Erzieher/in,
  • Lehrer/in,
  • Fachkräfte mit einem staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschluss in einem Gesundheits- oder Sozialberuf
  • Fitnesskauffrau/Fitnesskaufmann

Modulübersicht

Ausbildungsschema
** zum IHK-Existenzgründungs-Kurs (dort direkt buchen. Bei entferntem Wohnort auch bei dortiger IHK durchführbar, wird in Heidelberg anerkannt)

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns.

E-Mail: info@dgtcm.de
Tel: 06221 37 45 46

Aktuelle Kurse: